Publikationsliste

Monografien

– Landkooperativen Longo maï. Pioniere einer gelebten Utopie, Zürich 2013 [PDF].

– Vom ‘totalen Krieg’ zur ‘deutschen Gotterkenntnis’. Die Weltanschauung Erich Ludendorffs, Lizentiatsarbeit, Bern 1997, veröffentlicht in der Schriftenreihe der Eidgenössischen Militärbibliothek 2005.

– Monte Verità – Sanatorium der Sehnsucht, Zürich 2003 [PDF].

Herausgeberschaft

– Mona De Weerdt / Andreas Schwab (Hg.), Monte Dada. Ausdruckstanz und Avantgarde, Bern 2017. (italienisch: Monte Dada. Danza espressiva e avanguardia)

– Andreas Schwab / Magnus Wieland (Hg.), Schreibrausch. Faszination Inspiration, Zürich 2016 [PDF].

– Katharina Morawietz / Michael Rössler / Andreas Schwab (Hg.), Die Utopie der Widerspenstigen, 40 Jahre Longo maï, Basel 2013 [PDF]. (französisch: L’utopie des indociles. 40 ans Longo maï [PDF])

– Claudia Lafranchi Cattaneo / Andreas Schwab, Dalla visione al chiodo. Dal chiodo alla visione. Il Fonde Harald Szeemann dell’Archivio Fondazione Monte Verità, Bellinzona 2013 [PDF].

– Das Abenteuer Bildung. Über Pflicht, Lust und Ideen im Lauf der Zeit, Vögele Kulturbulletin, Nr. 95, 2013 [PDF].

– Halbzeit. Ein Blick auf die Mitte des Lebens, Vögele Kulturbulletin, Nr. 91, 2011 [PDF].

– Andreas Schwab / Beate Schappach / Manuel Gogos (Hg.), Die 68er. Kurzer Sommer, lange Wirkung, Frankfurt am Main 2008 [PDF].

– Andreas Schwab / Ronny Trachsel (Hg.), Fitness. Schönheit kommt von aussen, Zürich 2003 [PDF].

– Andreas Schwab / Claudia Lafranchi (Hg.), Sinnsuche und Sonnenbad. Experimente in Kunst und Leben auf dem Monte Verità, Zürich 2001.

– Dies., Senso della vita e bagni di sole. Esperimenti in vita e arte sul Monte Verità, Locarno 2001.

Aufsätze

– Der Monte Verità als Laboratorium der Gegenwart, in: Gabriele Guerra (Hg.), Tra ribellione e conservazione. Monte Verità e la cultura tedesca, Roma 2019, S. 27-40.

– Der vergebliche Kampf gegen die Zauberbergatmosphäre. Das „Deutsche Haus“ in Agra, in: Fabrikzeitung, Nr. 345, Januar/Februar 2019 [Link].

– Eliska Bartek: Diario di Maggia, Berlin 2019 (forthcoming)

– “Die Wahrheit von heute ist nicht die Wahrheit von morgen.” Die sozialistische Siedlung Fontana Martina und ihre Zeitschrift, in: Quarto, Nr. 45, Lago Maggiore. Literarische Topografie eines Sees, Bern 2018, S. 36-42 [PDF].

– “Extrem! – 175 Jahre Schweizer Briefmarken” – eine Ausstellung, in: Hans Schwarz (Hg.), Extrem! – 175 Jahre Schweizer Briefmarken, Bern 2018, S. 19-21.

– Il Monte Verità e il fallimento delle Utopie, in: Arte & Storia, Ticino Management, Nr. 74, Settembre 2017, S. 8-15.

– monte verità. Wiege des Ausdruckstanzes, in: tanz. Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance, Jahrbuch 2017, S. 24-31.

– Schreibrausch. Faszination Inspiration (Einleitung, zusammen mit Magnus Wieland), Zürich 2017, S. 9-12.

– „Ich sehe diese Bilder und spüre dadurch auch den Schmerz.“ Interview mit Mariella Mehr, in: Schreibrausch, Zürich 2017, S. 41-46.

– „Ich war immer gejagt von meiner Schreibsucht.“ Interview mit Paul Nizon, in: Schreibrausch, Zürich 2017, S. 128-132.

– “Somehow I haven’t lost my sense of wonder”. Interview with Scoli Acosta, in: Artvera’s Gallery, Red Desert. The place where activism becomes attitude, Geneva 2016, p. 60-63.

– Un luogo per detenuti evasi? Il Monte Verità e gli anarchici, in: Simone Soldini (Hg.), Addio Lugano bella. Anarchia tra storia e arte, Mendrisio 2015, S. 95-102.

– Harald Szeemann und der Monte Verità. Im Medium der Ausstellung zusammenfügen, was in der Realität gescheitert ist, in: Cécilia Fernandez / Olivier Hanse (Hg.) A contre-courant / Gegen den Strom, Bern 2014, S. 277-300.

– “Lei non può lamentarsi di aver passato il suo tempo annoiandosi.” Harald Szeemann e l’esposizione sul Monte Verità, in: Claudia Lafranchi Cattaneo / Andreas Schwab, Dalla visione al chiodo. Dal chiodo alla visione. Il Fonde Harald Szeemann dell’Archivio Fondazione Monte Verità, Bellinzona 2013, S. 173-220 [PDF].

– “Sie können sich nicht beschweren, ihre Zeit langweilig verbracht zu haben.“ Harald Szeemann und die Ausstellung Monte Verità, Bellinzona 2013 [PDF].

– Harald Szeemann’s magnetic mountain, in: Lea Porsager, Anatta Experiment, Aarhus 2012, o.S. (2 Seiten)

– Mutmassungen über den Erfolg der Bircher-Benner-Klinik, in: Eberhard Wolff (Hg.), Lebendige Kraft. Max Bircher-Benner und sein Sanatorium im historischen Kontext, Baden 2010, S. 14-30.

– „Salat von früh bis spat“. Die lebensreformerische Kur auf dem Monte Verità, in: Felix Graf, Eberhard Wolff (Hg.), Zauber Berge. Die Schweiz als Kraftraum und Sanatorium, Baden 2010, S. 19-26.

– Am Anfang ist das Wort. Lexika in der Schweiz. Notizen zu einer Ausstellung, in: Cindy Eggs, Marco Jorio (Hg.), Am Anfang ist das Wort. Lexika in der Schweiz, Baden 2009, S. 9-22.

– Monte Verità – Berg der Wahrheit. Auf der Suche nach dem authentischen Leben im Tessin, in: Ursula Amrein (Hg.), Das Authentische. Referenzen und Repräsentationen, Zürich 2009, S. 307-320.

– Soleil, Sud, Simplicité. Le Tessin et les marginaux, in: Marc Cluet (Hg.), Villégiatures à l’allemande. Les origines germaniques du tourisme vert, 1850-1950, Rennes 2009, S. 107-118.

– Die 68er. Kurzer Sommer, lange Wirkung (Einleitung, zusammen mit Beate Schappach), in: Ausstellungskatalog Frankfurt am Main 2008, S. 16-23.

– Unter den Talaren Muff von tausend Jahren, in: Ebd., S. 36-37.

­- Das Private ist politisch, in: Ebd., S. 60-61.

– Revolution ist machbar, Herr Nachbar, in: Ebd. S. 108-109.

– Die Phantasie an die Macht, in: Ebd., S. 212-213.

– Monte Verità. Ein Ort für Wahrheitssucher, in: Wo Architekten schlafen. Aussergewöhnliche Hotels bereist, beschrieben, erlebt, München 2005, S. 104-105.

– Moreau. Der Mensch als Krone der Schöpfung, in: Philipp Osten (Hg.), Mabuse + Co. Ein Kabinett kluger Köpfe, Frankfurt / M. 2005, S. 58-61.

– Einleitung, in: Andreas Schwab / Ronny Trachsel (Hg.), Fitness. Schönheit kommt von aussen, Zürich 2003, S. 7-10.

– Natürliche Bewegung versus Schönheitswahn. Fitnesskritik von 1900 bis in die Gegenwart, in: Andreas Schwab / Ronny Trachsel (Hg.), Fitness. Schönheit kommt von aussen, Zürich 2003, S. 102-119.

– Postmodernistische, teilzeitvegetarische Häppchenkultur. Imperium Hiltl, Zürich, in: Entwürfe 32, Dezember 2002, S. 85-94.

– Ohne Hintergedanken? Ambivalente Stilisierungen der Nacktheit auf dem Monte Verità, in: Kerstin Gernig (Hg.), Nacktheit. Ästhetische Inszenierungen im Kulturvergleich, Köln 2002, S. 110-130.

– Wahrheit auf Bewährung (Einleitung), in: Andreas Schwab / Claudia Lafranchi (Hg.), Sinnsuche und Sonnenbad. Experimente in Kunst und Leben auf dem Monte Verità, Zürich 2001, 9-18.

– „Dieweilen in mir die Sehnsucht schrie -“. Aussenansichten auf den Monte Verità, in: Andreas Schwab / Claudia Lafranchi (Hg.), Sinnsuche und Sonnenbad. Experimente in Kunst und Leben auf dem Monte Verità, Zürich 2001, S. 104-118.

– Das Terrain ist besetzt. Mythos Monte Verità, in: Hans-Caspar Bodmer u.a. (Hg.), Monte Verità. Landschaft, Kunst, Geschichte, Frauenfeld 2000, S. 27-50.

– Robert Walser nimmt uns auf einen Spaziergang mit, in: W. Gassmann (Hg.), Zeitgeschichte. Geschichten in der Zeitung, Biel 2000, S. 64-67.

– Mehrere kürzere Artikel in: Rauchensteiner, Manfried (Hg.), Wo sind sie geblieben…? Zeichen der Erinnerung, Wien 1997, S. 20, S. 22f, S. 59, S. 60.

Zeitungsartikel

– The family of man. Vision einer vielfältigeren Welt, in: WOZ, Nr. 23, 23. August 2018 [PDF]

– Der Agent für Geistige Gastarbeit / Das Museum der Obsessionen / Im Bermudadreieck des Geistes, in: Tessiner Zeitung, Herbst 2017 [PDF] .

– „Wir wollten eine neue Lebensweise erfinden“. Ein Interview mit zwei Mitgliedern der Kooperative Longo maï, in: Kunst + Architektur der Schweiz, Heft 2, 2009, S. 23-29 [PDF].

– Kosmos mit System. La Fabbrica di Szeemann, in: WOZ, Nr. 14, 7. April 2005.

– „La Fabbrica di Szeemann“, in: Der kleine Bund, 26. Februar 2005.

– Rohkost und Glühlichtbäder. Patientenerfahrung in der Klinik „Lebendige Kraft“ von Max Bircher-Benner, in: Der kleine Bund, 6. März 2004.

– Hotel Monte Verità in Ascona. Ein Ort für Wahrheitssucher, in: Baumeister Nr. 1, 2003, S. 34-38.

– Wahrheit auf Bewährung. 100 Jahre Monte Verità, in: Der kleine Bund, 25. November 2000.

– Der Sonne nahe, der Erde verbunden. 100 Jahre Monte Verità, in: Basler Magazin, 28. Oktober 2000, S. 3-6.

– Die bürgerliche Gesellschaft fährt zur Kur. Drei bernische Sanatorien um die Jahrhundertwende, in: Der kleine Bund, 22. April 2000.

– Vom Untergang der heutigen Kultur. Die Lage Österreichs aus anarchistischer Sicht, in: Denkmal, Dezember 1999, S. 10f.

– Nacht auf Stromboli, in: Naturfreunde 4/1999, S. 4-7.

– „Halbnackt beim Marzili herumspazieren.“ Berns Sittlichkeitsvereine kämpften gegen die Verwilderung der Sitten beim Aarebaden, in: Der kleine Bund, 22. August 1998.

– Der geschäftige Müssiggang hat etwas Erquickliches, Denkmal, Mai 1998, S. 28f.

– Das Soldatendenkmal in Spiez. ‘Wahrzeichen der Treue’ ist kein Rütli des Oberlandes geworden, in: Der kleine Bund, 31. Januar 1998.

– „Es soll uns mahnen an die rechte Heimatliebe.“ Das Soldatendenkmal in Spiez, Symbol der geistigen Landesverteidigung, in: Der kleine Bund, 7. Februar 1998.

– „Nun muss gehandelt werden…“ Aus einer anderen Zeit – hundert Jahre Krügerdepesche, in: Neue Zürcher Zeitung, 2./3. März 1996.

Besprechungen

Traverse (Matthias Möller)

Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (Thomas Rohkrämer)

HsozKult (Eva Büchi)

Mitarbeit

Historisches Lexikon der Schweiz,  2002-2009

Markus Feldmann, Tagebücher 1923-1958. Hg. von Peter Moser, unter der Mitarbeit von Roger Sidler, Marc Badertscher, Andreas Schwab, Urs Hafner, 6 Bde., Bern 2001/2002.

Artikel für das Historische Lexikon der Schweiz

Frick, Ernst
Gertsch, Franz
Gmür, Hans
Günthard, Jack
Laban, Rudolf von
Monte Verità
Mühsam, Erich
Oedenkoven, Henri
Prager, Ueli
Szeemann, Harald
Weltkrieg, Zweiter (Teilartikel)